Dialogue

Vocabulary

Learn New Words FAST with this Lesson’s Vocab Review List

Get this lesson’s key vocab, their translations and pronunciations. Sign up for your Free Lifetime Account Now and get 7 Days of Premium Access including this feature.

Or sign up using Facebook
Already a Member?

Lesson Transcript

Die Stadt Berlin war im Kalten Krieg fast 30 Jahre lang von einer Mauer geteilt, die als Berliner Mauer in die Geschichte einging. Sie wurde im August 1961 erbaut, um den Verkehr zwischen Osten und Westen komplett zu blockieren. Es geschah an einem Wochenende, und die meisten Berliner schliefen schon, als die DDR-Regierung mit der Schließung der Grenze begann. Auf einer Länge von 43 Kilometern wurde Berlin in zwei Hälften getrennt. Die Mauer wurde daraufhin zum Symbol der Teilung Deutschlands und des Kalten Krieges.
Immer wieder versuchten Personen aus dem Osten in den Westen zu gelangen. Das war grundsätzlich nicht erlaubt. Es gab die Ausnahme, dass man in den Westen durfte, um Verwandte zu besuchen. Trotzdem musste man am selben Tag wieder zurückkehren. Die Mauer war rund um die Uhr streng bewacht. Bei dem Versuch, über die Mauer zu fliehen, wurden insgesamt fast 200 Menschen getötet. Bis zur Öffnung der Grenzen und dem Fall der Mauer im November 1989 vergingen mehr als 28 Jahre.
Seit dem Bau der Mauer kommen viele Touristen nach Berlin, um dieses historische Monument zu betrachten. Allerdings ist es heute nicht mehr so leicht, die Mauer zu finden. Es gibt nämlich nur noch wenige Überreste, der Großteil wurde schnell abgerissen. Wo früher die Grenze war, stehen jetzt neue Gebäude. Statt der Berliner Mauer ragen nun am Potsdamer Platz moderne Hochhäuser in den Himmel. Das Zentrum der Stadt hat sich in den letzten 20 Jahren gewaltig verändert. Nur an bestimmten Plätzen erinnern Tafeln und Markierungen auf dem Boden an die Geschichte der Mauer.
Das längste Stück der Mauer, das noch erhalten ist, heißt „East Side Gallery“. Es verläuft direkt am Ufer der Spree, das ist der Fluss, der mitten durch die Stadt fließt. Zwischen Mauer und Fluss befindet sich ein schmaler Streifen Land. Dort ist zu wenig Platz, um Häuser zu bauen. Deshalb haben sich dort seit einiger Zeit sogenannte Beach Bars angesiedelt. Dementsprechend wurde sogar Sand dorthin transportiert. Jetzt kann man direkt am Wasser Cocktails trinken und zu der Musik von DJs tanzen. Der kreative Umgang mit der Mauer ist so alt wie die Mauer selbst. Solange sie stand, wurde sie von Graffiti-Künstlern bearbeitet. Am Ende war sie ein riesiges buntes Kunstwerk voller Bilder und politischer Botschaften.

5 Comments

Hide
Please to leave a comment.
😄 😞 😳 😁 😒 😎 😠 😆 😅 😜 😉 😭 😇 😴 😮 😈 ❤️️ 👍
Sorry, please keep your comment under 800 characters. Got a complicated question? Try asking your teacher using My Teacher Messenger.
Sorry, please keep your comment under 800 characters.

user profile picture
GermanPod101.com
Friday at 6:30 pm
Pinned Comment
Your comment is awaiting moderation.

user profile picture
GermanPod101.com
Tuesday at 6:13 am
Your comment is awaiting moderation.

Hi Pip,


I am glad the lessons or at least the audioblogs are helpful to you! Enjoy learning German with us... I know how hard it is to learn a language, let alone speak and write in that language...


Regards,

Katrin

Team GermanPod101.com

user profile picture
Pip
Wednesday at 8:29 pm
Your comment is awaiting moderation.

Katrin, Many thanks for the corrections. For most of them I thought, "I should have known that!" but, as you know, it's much more difficult to write or speak a foreign language than to read it. I just subscribed to another 6 months of GermanPod101.com. I don't do a lesson every day, but I am able to listen to audio blogs several times a week. They are very helpful.

user profile picture
GermanPod101.com
Monday at 3:16 am
Your comment is awaiting moderation.

Hi Pip,


Well done! There weren't many mistakes in your essay (and it's most interesting! I'm from Berlin myself but when the Mauer fell, I was only four years old, so I don't remember much...)


"Im Dezember 1989 waren meine Tochter und ich in Berlin. Alle Stadtbewohner waren aufgeregt. Seit mehreren Tagen hatten wir mit Freunden als „Mauerspechte“ gearbeitet. Am 22 Dezember 1989 machten wir einen Besuch am Brandenburger Tor. Als das Tor geöffnet war, rutschten wir zusammen mit den ersten 50 oder 60 Personen durch. Wir sind auf die Mauer geklettert. Dann ist Kanzler Helmut Kohl vorbeigekommen, und wir haben ihm die Hand geschüttelt. Noch heute habe ich viele Teile der Mauer. Sehr toll!"


Regards,

Katrin

Team GermanPod101.com

user profile picture
Pip
Sunday at 10:37 am
Your comment is awaiting moderation.

In Dezember, 1989 waren meine Tochter und ich in Berlin. Alle die Stadtbewohner waren aufgeregt. Seit mehrere Tage hatten wir, mit Freunden, als „Mauerspechte“ gearbeitet. Am 22 Dezember, 1989, machten wir Besuch zum Brandenburger Tor. Wann das Tor geöffnet war, rutschten wir zusammen mit der ersten 50 oder 60 Personen durch. Auf der Mauer hatten wir geklettert. Dann ist der Kanzler Helmut Kohl vorbeigekommen, und wir hatten ihm die Hand geschüttelt. Noch heute habe ich viele Teilen der Mauer. Sehr toll!


In December, 1989 my daughter and I were in Berlin. All of the city's residents were excited. For several days we had worked, with friends, as "wall woodpeckers". On the 22nd of December, 1989, we visited the Brandenburg Gate. When the gate was opened, we rushed through together with the first 50 or 60 persons. We climbed up onto the Wall. Then Chancellor Helmut Kohl walked by, and we shook his hand. Still today I have many parts of the wall. Very cool!


(I welcome corrections to my German so I can improve! By the way these lessons are very helpful. Thank you.)