Vocabulary

Learn New Words FAST with this Lesson’s Vocab Review List

Get this lesson’s key vocab, their translations and pronunciations. Sign up for your Free Lifetime Account Now and get 7 Days of Premium Access including this feature.

Or sign up using Facebook
Already a Member?

Lesson Transcript

Jeder Mensch hat ja so seine Hobbies und eines meiner Hobbies ist das Lesen. Ich lese eigentlich jeden Tag, meistens abends vor dem Einschlafen. Ich liebe Bücher. Der Geruch von Papier, das Geräusch beim Umblättern von Seiten. Ich finde einfach alles an Büchern klasse und kann Stunden in einem Buchladen verbringen und mir all die Klassiker und Neuerscheinungen anschauen. Dementsprechend stapeln sich auch die Taschenbücher und Hardcover bei mir in der Wohnung und übernehmen so langsam die Herrschaft über meine Räume.
Aber heute will ich euch nicht von den unkontrollierten Bücherbergen bei mir Zuhause erzählen. Vielmehr stelle ich mir die Frage, warum Menschen, die viel lesen Bücherwurm oder Leseratte genannt werden. Ein Kumpel bat mich letztens, ihm ein Buch zu empfehlen, weil ich doch so eine Leseratte sei und immer einen guten Tipp hätte…Und da war es wieder – Leseratte…
Also, ich weiß ja nicht, wie ihr das empfindet, aber Ratte und Wurm finde ich ein wenig negativ, oder nicht? Angeblich sagt man „Leseratte“, weil die Menschen, die viel lesen, die Bücher gierig verschlingen ohne wirklich darauf zu achten, was sie lesen. Also wie Ratten, die sich über alles Essbare hermachen. Und der Begriff „Bücherwurm“ hat seinen Ursprung in einer Käferart, die sehr gerne Papier frisst und Menschen, die viel lesen, stecken angeblich ihre Nase so tief in die Bücher, als würden sie die Seiten geradezu auffressen wollen...
Ja, super, also hat man die Wahl zwischen einer gierigen Ratte und einem zerstörungsfreudigen Wurm? Wie wäre es denn stattdessen mit einer Büchereule? Ich meine, habt ihr schon mal eine Ratte mit Buch gesehen oder einen Wurm mit Lesebrille? Ich nicht. Aber selbst Pu der Bär weiß, dass die Eule sehr weise ist und fast immer ein Buch bei sich hat…
So. Und jetzt geh ich lesen … Na gut, die Vokabeln sage ich euch noch…

2 Comments

Hide
Please to leave a comment.
😄 😞 😳 😁 😒 😎 😠 😆 😅 😜 😉 😭 😇 😴 😮 😈 ❤️️ 👍
Sorry, please keep your comment under 800 characters. Got a complicated question? Try asking your teacher using My Teacher Messenger.

GermanPod101.com
Wednesday at 6:30 pm
Pinned Comment
Your comment is awaiting moderation.

Jeder Mensch hat ja so seine Hobbies und eines meiner Hobbies ist das Lesen. Ich lese eigentlich jeden Tag, meistens abends vor dem Einschlafen. Ich liebe Bücher. Der Geruch von Papier, das Geräusch beim Umblättern von Seiten. Ich finde einfach alles an Büchern klasse und kann Stunden in einem Buchladen verbringen und mir all die Klassiker und Neuerscheinungen anschauen. Dementsprechend stapeln sich auch die Taschenbücher und Hardcover bei mir in der Wohnung und übernehmen so langsam die Herrschaft über meine Räume.

Aber heute will ich euch nicht von den unkontrollierten Bücherbergen bei mir Zuhause erzählen. Vielmehr stelle ich mir die Frage, warum Menschen, die viel lesen Bücherwurm oder Leseratte genannt werden. Ein Kumpel bat mich letztens, ihm ein Buch zu empfehlen, weil ich doch so eine Leseratte sei und immer einen guten Tipp hätte…Und da war es wieder – Leseratte…

Also, ich weiß ja nicht, wie ihr das empfindet, aber Ratte und Wurm finde ich ein wenig negativ, oder nicht? Angeblich sagt man „Leseratte“, weil die Menschen, die viel lesen, die Bücher gierig verschlingen ohne wirklich darauf zu achten, was sie lesen. Also wie Ratten, die sich über alles Essbare hermachen. Und der Begriff „Bücherwurm“ hat seinen Ursprung in einer Käferart, die sehr gerne Papier frisst und Menschen, die viel lesen, stecken angeblich ihre Nase so tief in die Bücher, als würden sie die Seiten geradezu auffressen wollen...

Ja, super, also hat man die Wahl zwischen einer gierigen Ratte und einem zerstörungsfreudigen Wurm? Wie wäre es denn stattdessen mit einer Büchereule? Ich meine, habt ihr schon mal eine Ratte mit Buch gesehen oder einen Wurm mit Lesebrille? Ich nicht. Aber selbst Pu der Bär weiß, dass die Eule sehr weise ist und fast immer ein Buch bei sich hat…

So. Und jetzt geh ich lesen … Na gut, die Vokabeln sage ich euch noch…

Judith
Thursday at 3:15 am
Your comment is awaiting moderation.

Stapeln sich bei euch zu Hause die Bücher, oder leiht ihr Bücher nur aus?


Do the books pile up at your home, or do you just borrow them?