Dialogue

Vocabulary

Learn New Words FAST with this Lesson’s Vocab Review List

Get this lesson’s key vocab, their translations and pronunciations. Sign up for your Free Lifetime Account Now and get 7 Days of Premium Access including this feature.

Or sign up using Facebook
Already a Member?

Lesson Notes

Unlock In-Depth Explanations & Exclusive Takeaways with Printable Lesson Notes

Unlock Lesson Notes and Transcripts for every single lesson. Sign Up for a Free Lifetime Account and Get 7 Days of Premium Access.

Or sign up using Facebook
Already a Member?

Lesson Transcript

Die Halde Haniel auf der Stadtgrenze von Bottrop und Oberhausen ist ein gutes Beispiel für den Strukturwandel im Ruhrgebiet. Die ehemalige Abraumhalde der Zeche Prosper-Haniel ist heute ein beliebtes Naherholungsziel.
Wie der Gasometer in Oberhausen und der Landschaftspark in Duisburg ist die Halde eine Station der Route der Industriekultur. Im Gegensatz zu anderen Stationen wie dem Tetraeder weist sie keine architektonischen Besonderheiten auf. Ihre Schönheit liegt auf den ersten Blick etwas im Verborgenen.
Von der Spitze der Halde hat man eine fantastische Aussicht. Nahezu das ganze Ruhrgebiet liegt einem zu Füßen. Von hier oben kann man bei gutem Wetter unter anderem die Arena in Gelsenkirchen sehen. Empfehlenswert ist auch ein Besuch in der Silvesternacht. Der Blick auf zahlreiche, bunte Feuerwerke ist es wert, der Kälte zu trotzen.
Die Halde Haniel ist sehr beliebt bei den Menschen aus den umliegenden Städten. Sie genießen die Aussicht und die Natur. Auf dem ganzen Gelände gibt es schöne Wanderwege und anspruchsvolle Strecken für Mountainbiker, so dass oft viele Menschen unterwegs sind. Trotzdem ist es hier herrlich ruhig.
Auch von den guten Windverhältnissen werden viele Menschen angezogen. Sie kommen hier her, um Drachen steigen zu lassen. Oft sind die Wetterbedingungen ideal für Modellflieger, die ihre Flugzeuge ausprobieren wollen.
Besonderer Besuch kam 1987. Papst Johannes Paul II besuchte die Zeche Prosper-Haniel. Zu diesem Anlass fertigten Mitarbeiter ein Kreuz aus Holzbalken, die in den Schächten der Zeche genutzt worden waren. Dieses Kreuz wurde später auf dem Gipfel der nahe gelegenen Halde aufgestellt.
Religiöse Themen und Symbole aus der Welt des Bergbaus verbindet auch ein Kreuzweg, der 1995 an Karfreitag eingeweiht wurde. Jede der 15 Stationen besteht aus einer Zeichnung der Ordensfrau Tisa von der Schulenburg und einem typischen Arbeitsgerät der Bergleute.
Kulturelle Höhepunkte werden in der so genannten Bergarena geboten. Sie wurde 1999 auf dem Gipfel der Halde eröffnet und ist Schauplatz für Theateraufführungen. Die Anlage ist wie ein Amphitheater aufgebaut und bietet 800 Besuchern Platz.

3 Comments

Hide
Please to leave a comment.
😄 😞 😳 😁 😒 😎 😠 😆 😅 😜 😉 😭 😇 😴 😮 😈 ❤️️ 👍

GermanPod101.com Verified
Friday at 06:30 PM
Pinned Comment
Your comment is awaiting moderation.

Die Halde Haniel auf der Stadtgrenze von Bottrop und Oberhausen ist ein gutes Beispiel für den Strukturwandel im Ruhrgebiet. Die ehemalige Abraumhalde der Zeche Prosper-Haniel ist heute ein beliebtes Naherholungsziel.

 Wie der Gasometer in Oberhausen und der Landschaftspark in Duisburg ist die Halde eine Station der Route der Industriekultur. Im Gegensatz zu anderen Stationen wie dem Tetraeder weist sie keine architektonischen Besonderheiten auf. Ihre Schönheit liegt auf den ersten Blick etwas im Verborgenen.

 Von der Spitze der Halde hat man eine fantastische Aussicht. Nahezu das ganze Ruhrgebiet liegt einem zu Füßen. Von hier oben kann man bei gutem Wetter unter anderem die Arena in Gelsenkirchen sehen. Empfehlenswert ist auch ein Besuch in der Silvesternacht. Der Blick auf zahlreiche, bunte Feuerwerke ist es wert, der Kälte zu trotzen. 

 Die Halde Haniel ist sehr beliebt bei den Menschen aus den umliegenden Städten. Sie genießen die Aussicht und die Natur. Auf dem ganzen Gelände gibt es schöne Wanderwege und anspruchsvolle Strecken für Mountainbiker, so dass oft viele Menschen unterwegs sind. Trotzdem ist es hier herrlich ruhig. 

 Auch von den guten Windverhältnissen werden viele Menschen angezogen. Sie kommen hier her, um Drachen steigen zu lassen. Oft sind die Wetterbedingungen ideal für Modellflieger, die ihre Flugzeuge ausprobieren wollen. 

 Besonderer Besuch kam 1987. Papst Johannes Paul II besuchte die Zeche Prosper-Haniel. Zu diesem Anlass fertigten Mitarbeiter ein Kreuz aus Holzbalken, die in den Schächten der Zeche genutzt worden waren. Dieses Kreuz wurde später auf dem Gipfel der nahe gelegenen Halde aufgestellt.
 
 Religiöse Themen und Symbole aus der Welt des Bergbaus verbindet auch ein Kreuzweg, der 1995 an Karfreitag eingeweiht wurde. Jede der 15 Stationen besteht aus einer Zeichnung der Ordensfrau Tisa von der Schulenburg und einem typischen Arbeitsgerät der Bergleute.

 Kulturelle Höhepunkte werden in der so genannten Bergarena geboten. Sie wurde 1999 auf dem Gipfel der Halde eröffnet und ist Schauplatz für Theateraufführungen. Die Anlage ist wie ein Amphitheater aufgebaut und bietet 800 Besuchern Platz.

GermanPod101.com Verified
Monday at 03:58 PM
Your comment is awaiting moderation.

Die Halde Haniel ist nicht sehr interessant zu sehen. Auf http://de.wikipedia.org/wiki/Halde_Haniel sind ein paar Bilder.


Was ich schön finde ist der Landschaftspark in Duisburg-Nord: http://www.hochofenwerk.de/main/index.html . Das ist ein altes Hüttenwerk, also ein Ort, wo Eisen oder Stahl hergestellt wurde, und jetzt ist es ein Kunstwerk. Die Gebäude werden von Vereinen genutzt, zum Beispiel gibt es einen Tauchklub, einen Freeclimbingklub und viele Bands, die dort üben.

petiteclaire
Sunday at 10:12 PM
Your comment is awaiting moderation.

Ich finde diesen Blog sehr interessant, weil es viele historische und kulturelle Erklärungen gibt ! Wenn es auch Fotos des Blog-Themas gäbe, würde es immer noch interessanter ! Im Gegensatz zum (zB) Japan haben man wenige Vorstellungen von Deutschlands Landschaft. Vielleicht könnten Sie uns Fotos der Halde oder Weblink zum Foto anzeigen ?