Dialogue

Vocabulary

Learn New Words FAST with this Lesson’s Vocab Review List

Get this lesson’s key vocab, their translations and pronunciations. Sign up for your Free Lifetime Account Now and get 7 Days of Premium Access including this feature.

Or sign up using Facebook
Already a Member?

Lesson Transcript

Halloween und Fasching
Wenn es ums Verkleiden geht, denken viele Menschen heutzutage zuerst an Halloween. Diese amerikanische Tradition ist mittlerweile auch in Deutschland angekommen und ist vor allem bei Kindern sehr beliebt. Doch ehrlich gesagt kann ich mit Halloween nicht so viel anfangen.
Zum einen bin ich nicht so der Fan vom Verkleiden. Wieso etwas sein, was man nicht ist? Außerdem ist das doch viel zu stressig sich jedes Jahr wieder etwas Neues ausdenken zu müssen. Man kann ja schließlich nicht jedes Jahr das gleiche Kostüm anziehen. Aber zum anderen finde ich, gibt es in Deutschland schon einen Anlass zum Verkleiden; den Fasching.
Der Karneval, wie der Fasching auch genannt wird, ist die sogenannte fünfte Jahreszeit in Deutschland. Die Faschingszeit startet in vielen Regionen jedes Jahr am 11.11. um 11.11 Uhr. Doch die richtigen Faschingsfeste finden erst im Februar in der Woche vor dem Aschermittwoch statt. So ist es an Weiberfastnacht, dem Donnerstag in der Woche zuvor, Brauch, den Männern ihre Krawatten abzuschneiden. Und vor allem am Fastnachtsdienstag wird dann ausgiebig in Kneipen und auf der Straße gefeiert.
Sogar in den Schulen kommen Schüler und Lehrer als Indianer, Hexen, Clowns oder Schornsteinfeger verkleidet. Der Fantasie sind bei den Kostümen keine Grenzen gesetzt.
Vor allem im Ruhrgebiet gibt es zudem große Karnevals-Umzüge auf den Straßen. Besonders in Köln sind die Narren los. In der Gegend gibt es viele Karnevalsvereine, in denen Funkenmariechen das ganze Jahr über auf ihre Tanzauftritte üben. Die Funkenmariechen treten dann in Tanzgarden bei den Umzügen auf. Die Teilnehmer der Umzüge werfen den Zuschauern Süssigkeiten zu, die Kamelle genannt werden. Das Ziel vieler Kinder ist es, dabei möglichst viele Kamelle zu fangen.
Also ihr seht, es gibt viele tolle Traditionen zum Fasching. Aber ich muss sagen, das Einzige, das mir an Fasching wirklich gefällt, sind die Pfannkuchen, die es überall gibt!

1 Comment

Hide
Please to leave a comment.
😄 😞 😳 😁 😒 😎 😠 😆 😅 😜 😉 😭 😇 😴 😮 😈 ❤️️ 👍
Sorry, please keep your comment under 800 characters. Got a complicated question? Try asking your teacher using My Teacher Messenger.
Sorry, please keep your comment under 800 characters.

user profile picture
GermanPod101.com
Tuesday at 6:30 pm
Your comment is awaiting moderation.

Halloween und Fasching

Wenn es um’s Verkleiden geht, denken viele Menschen heutzutage zuerst an Halloween. Diese amerikanische Tradition ist mittlerweile auch in Deutschland angekommen und ist vor allem bei Kindern sehr beliebt. Doch ehrlich gesagt, kann ich mit Halloween nicht so viel anfangen.

Zum einen bin ich nicht so der Fan vom Verkleiden. Wieso etwas sein, was man nicht ist? Außerdem ist das doch viel zu stressig sich jedes Jahr wieder etwas Neues ausdenken zu müssen. Man kann ja schließlich nicht jedes Jahr das gleiche Kostüm anziehen. Aber zum anderen finde ich, gibt es in Deutschland schon einen Anlass zum Verkleiden: den Fasching.

Der Karneval, wie der Fasching auch genannt wird, ist die sogenannte „Fünfte Jahreszeit“ in Deutschland. Die Faschingszeit startet in vielen Regionen jedes Jahr am 11.11. um 11:11 Uhr. Doch die richtigen Faschingsfeste finden erst im Februar in der Woche vor dem Aschermittwoch statt. So ist es an Weiberfastnacht, dem Donnerstag in der Woche zuvor, Brauch, den Männern ihre Krawatten abzuschneiden. Und vor allem am Fastnachtsdienstag wird dann ausgiebig in Kneipen und auf der Straße gefeiert.

Sogar in den Schulen kommen Schüler und Lehrer als Indianer, Hexen, Clowns oder Schornsteinfeger verkleidet. Der Fantasie sind bei den Kostümen keine Grenzen gesetzt.

Vor allem im Ruhrgebiet gibt es zudem große Karnevals-Umzüge auf den Straßen. Besonders in Köln sind die Narren los. In der Gegend gibt es viele Karnevalsvereine, in denen Funkenmariechen das ganze Jahr über auf ihre Tanzauftritte üben. Die Funkenmariechen treten dann in Tanzgarden bei den Umzügen auf. Die Teilnehmer der Umzüge werfen den Zuschauern Süßigkeiten zu, die Kamelle genannt werden. Das Ziel vieler Kinder ist es, dabei möglichst viele Kamelle zu fangen.

Also ihr seht, es gibt viele tolle Traditionen zum Fasching. Aber ich muss sagen, das Einzige, das mir an Fasching wirklich gefällt, sind die Pfannkuchen, die es überall gibt!